ITE Intertechnik ElzeHome

 

Zum ersten Mal …

vereinigt zu einem gemeinsamen Event gaben die Veranstaltungen BIOTECHNICA und LABVOLUTION uns die Gelegenheit, erneut ganz gezielt die Innovationen aus dem ITE Intertechnik Elze Produktprogramm vorzustellen, die speziell Anwendung in der Biotechnologie und in der Labortechnik finden.

Easy Handling und Flexibilität sind Hauptanforderungen, die im Labor an Vorrichtungen und Geräte gestellt werden. Gleichzeitig muss höchste Sicherheit für Verwender und Produkt gewährleistet sein.

Genau das bieten die totraumfrei gegossenen Flaschendurchführungen „aus einem Stück“, die Stopfen, Befüll- und Entleerschläuche, Entlüftung und ggf. Filter miteinander verschmelzen. Oder die vorgefertigten Schlauchverteilsets oder gar kompletten Probenahme-Manifolds, die alle auf Wunsch kundenspezifisch zusammengestellt, und miteinander totraumfrei vergossen werden können. Neben Schläuchen (z.B. aus Silikon oder TPE), Verteilern, Beuteln, Sensoren, bis hin zu sterilen Verbindern, können praktisch alle Konfigurationen zum Liquid-Flow dargestellt werden.

Einfach in der Verwendung, flexibel und sicher.

 

 


Anspruchsvolle Anwendungen …

erfordern außergewöhnlich innovative Ideen und gleichzeitig effiziente Lösungen. Unseren Besuchern diese vorzustellen, war die Absicht von ITE Intertechnik Elze auf der diesjährigen TechnoPharm Messe – und dem Feedback vertrauend ist das auch überzeugend gelungen.

Für den Pharmabereich Solida wurde eine neu-entwickelte Feinmühle vorgestellt, die basierend auf den bewährten Geometrien der konischen Siebeinsätze durch einzigartige, neue Siebperforation alle Vorteile verbinden kann. So wird es erstmalig möglich, auf engem Raum, bei hohem Durchsatz, produktschonend, und in einem grundsätzlich einfachen, robusten Containment-Verfahren, eine bisher unerreicht enge Korngrößenverteilung im Feinmahlspektrum zu erreichen. Das ist besonders für Wirkstoff- (API Active Pharmaceutical Ingredients) Hersteller interessant, und schon auf der Messe wurden konkrete Termine für Versuchsreihen vereinbart, um sich von Funktion und Vorteilen im eigenen Hause selbst überzeugen zu können.

Auch die anderen Modelle der Siebmühlen-Baureihe und die Pharma-Walzenkompaktoren wurden konsequent weiterentwickelt, und setzen so neue Maßstäbe in Hinsicht auf cGMP, Containment, ATEX, CIP/SIP, Reinigbarkeit und Sicherheit.

Für den Pharmabereich Liquida entdeckten unsere Gäste zukunftsweisende Designs für magnetische Mischer, die noch produktschonender, sauberer, abriebfrei und sicher arbeiten. Sowohl die Mischer als auch die Probenahme-Systeme sind, dem Trend der Pharmaherstellung entsprechend, im Mehrfach- und Single-Use Design erhältlich.

Die Stärke des ITE-Produktportfolios wurde unseren Kunden insbesondere durch die breite, exakt aufeinander abgestimmte Angebotspalette für Kunststoffteile und -systeme gewahr: Von Schläuchen über passende Verbinder, Verteiler, Beutel und Filter, jeweils als Komponenten für kundeneigene Konfektionierung, bis hin zu bereits komplett fertig gebauten Systemen, die doppelt verpackt, gamma-bestrahlt und steril mit dem Sterilitätssicherheitsniveau von SAL 10-6 ausgeliefert werden.

Diese modernen Systeme bedürfen keiner Reinigung, sind „ready-to-use“ direkt anschließbar und bieten so höchste Prozesseffizienz und -sicherheit.

Wir freuen uns, den Weg in die Zukunft der Pharmaindustrie mit unseren Besuchern und Kunden gemeinsam gehen zu dürfen und bedanken uns dafür herzlich.

 

 



Kundenspezifische Lösungen…

standen im Mittelpunkt der diesjährigen TechnoPharm Messe bei ITE Intertechnik Elze. Im Kern dieser Lösungen stets die Innovation eines Produktes oder einer Komponente, und da herum, ganz nach Kundenwunsch, das individuelle System, das ganz speziell auf den Prozess und die Anforderungen des jeweiligen Anwenders hin ausgelegt wird. Nur dieser Ansatz garantiert die kompromisslose und damit optimale Lösung für den Einzelnen.

Im Rahmen einer Produktlinienerweiterung konnten wir erstmals speziell für die Pharmaindustrie (Solida) entwickelte Walzenkompaktierer vorstellen. Nach cGMP -Regeln konstruiert erlaubt das moderne Containment-Design eine effiziente, flexible und schlanke Produktion. Ebenso wie die bekannte Siebmühlen-Baureihe sind auch die Trockenkompaktoren erhältlich von der Labor- bis zur Produktionsgröße und selbstverständlich 100%ig up-scalebar.

Die Pharmaindustrie (Liquida) wird von den präsentierten Neu- und Weiterentwicklungen beim aseptischen Mischen mittels magnetischer, wirklich trockenlauffähiger Mixer profitieren, oder von den optimierten Probenahme-Systemen, die es wahlweise im Mehrfach- und Single-Use Design gibt. Auch Ventile und Ventilmembranen in weiterentwickelten Spezialvarianten stießen auf Neugier bei den Anwendern.



Für die Pharmaindustrie (Liquida) wurden Schläuche, Schlauchverteiler, Schlauch-Manifolds bis hin zu kompletten, vor-sterilisierten Assemblies ausgestellt und gezeigt, was in enger Zusammenarbeit mit Anwendern gemeinsam entwickelt und produziert werden kann. Von der individuellen Idee zu einer ersten Konzeptskizze, dann über die 3D-Detailzeichnung, ersten Produktmustern bis hin zur Klein- und Großserienproduktion, konnten unsere Besucher den Weg von der ersten Eingebung bis zum fertigen, sterilen Assembly verfolgen.

Auf einem speziell hergestellten Leuchttisch wurden Dutzende von ganz unterschiedlichen Beispielmustern diverser Schlauch- und Beutel-Assemblies präsentiert: Simple Schlauchverteiler (Y, T, TTT), gesteckt oder totraumfrei gegossen, Flaschenverschluss-Assemblies mit totraumfrei integrierten Schläuchen „aus einem Stück“, und auch komplexe Probenahme-Manifolds mit Behältern, Filtern und Ventilen. Dies und vieles mehr, alles im Reinraum hergestellt, doppelt verpackt und gamma-sterilisiert erhältlich, versehen mit umfassender Dokumentation, hat unsere Besucher interessiert und begeistert.



Für dieses Interesse auf der Messe bedanken wir uns herzlich und freuen uns auf’s nächste Mal.






Fertiggestellt...

und in Betrieb genommen wurde der neue, großzügige Erweiterungsbau unserer Firma. Mit der nun doppelten Lagerfläche und zusätzlichen Räumen für diverse Abteilungen haben wir auch für die Zukunft sichergestellt, dass wir die schnelle Lieferbereitschaft und den besonderen Service, den unsere Kunden fordern, bieten können. Auch die Belegschaft und Besucher freuen sich über die neuen, hellen und modernen Gebäudebereiche, die gerade auch im Lager eine noch geordnetere, sauberere und übersichtlichere Gestaltung und Struktur ermöglichten.








Wir wachsen…

Kontinuierlich steigende Umsätze in den letzten Jahren waren der Beweis für die Akzeptanz unserer hochwertigen Produkte zu wettbewerbsfähigen Preisen bei zufriedenen Kunden. Entsprechend sind die Anforderungen an unser Unternehmen gewachsen. Um auch weiterhin den gewohnten Service und insbesondere die sofortige Lieferbereitschaft aus dem eigenen Lager gewährleisten zu können, haben wir mit einer umfassenden Expansion unseres Firmengebäudes begonnen.



Büros, Werkstatt, Technikum, Qualitätskontrolle und An- und Auslieferungsbereich werden angemessenen Raum erhalten. Die bisherige Lagerfläche wird praktisch verdoppelt. Alles natürlich in einem modernen und angenehmen Ambiente. Mit dieser Investition wird ITE auch für weiteres Wachstum bei noch besserem Service und noch schnellerer Lieferbereitschaft gerüstet sein.







Konsequente Weiterentwicklungen…

bewährter Prozesse und Produkte erzeugen Vorteile und Nutzen, die unsere Messebesucher überraschten und begeisterten. Sowohl bei Komponenten und Geräten für die Liquida- als auch die Solidaherstellung gab es clevere Ideenumsetzungen zu begutachten.

Kunststoff- und Einwegsysteme waren wieder ein Thema vieler Diskussionen auf dem Messestand. Hier galt es, innovative Lösungen zu präsentieren, den Nutzen zu argumentieren und die Zuverlässigkeit zu gewährleisten. Die intelligente Verbindung neuer Komponenten, z. B. von platzsparenden Ballonflaschen (Carboys), über totraumfreie Verschluss-Systeme, neuentwickelte Schlauchpumpen-Schläuche, gegossene Verbinder, sterile Anschlüsse bis hin zu kompletten, vorsterilisierten Assemblies, fand großes Interesse.

Brandneue Kunststoff-Compounds führten zur Entwicklung neuer Silikon- und TPE-Schläuche, die ultra-rein sind und außerordentliche Standzeiten, gerade auch in Schlauchpumpen, aufweisen. Enorm verbesserte Rezepturen (z. B. EPDM) wurden auch für Tri-Clamp Dichtungen und Ventilmembranen vorgestellt.

Die Prozess-Sicherheit konnte für alle Komponenten (auch Schläuche, Dichtungen, Membranen) durch Lotnummern-Kennzeichnung direkt auf dem Produkt, und nicht nur auf der Verpackung, weiter deutlich erhöht werden.



Doch nicht nur im Kunststoff-Bereich, auch bei den lang bewährten Edelstahl-Komponenten und -Geräten gab es innovative Verbesserungen und Weiterentwicklungen. Magnetisch angetriebene Mischer mit einzigartiger schwebender Lagerung, die somit praktisch abriebfrei, bruchsicher und erstmalig sogar trockenlauffähig ist. Verbunden mit deutlich erhöhter Mischleistung lohnt sich der Einsatz dieser neuen Mischer-Generation, oder gar der Ersatz herkömmlicher Mischer, doppelt.

Für das Zerkleinern, De-Agglomerieren oder Sieben von Solida wurden die Baureihen der Siebmaschinen um diverse Modellgrößen erweitert. So ist der Einsatz der Zerkleinerungsmaschinen, der Entklumper und der Schutzsiebe vom kleinen Labor bis hin zur Großproduktion möglich - und zwar immer mit der gleichen Korngrößenverteilung im Endprodukt. Perfektes Up- und Downscaling macht's möglich!




Danke an alle Besucher und auf ein Wiedersehen bei der nächsten TechnoPharm.






Was es neues gibt…

im Bereich Komponenten und Geräte für die Herstellung steriler und fester Arzneiformen konnten die Besucher auf dem ITE Messestand erleben.

Treten Sie doch gern einmal in unseren virtuellen Messestand ein, und schauen Sie sich alles noch einmal in Ruhe von zwei Standorten aus ganz genau an!

ITE

Bei den Edelstahl-Armaturen haben die Entwickler besonders im kritischen Bereich der lösbaren Verbindungen neue und intelligente Ideen verwirklicht. Wandbündige, totraumfreie Schnell-Anschlüsse und revolutionäre Specials im Zusammenhang mit dem Dichtungssystem erleichtern das Handling und erhöhen gleichzeitig die Sauberkeit und Sicherheit des Prozesses. Das flexible und sichere Handling war auch bei den Schlauchverbindungen das tragende Thema der Anwender. So stießen die neuen Schlauchverschweißgeräte Sealer und Welder wegen ihrer einzigartigen Robustheit und Zuverlässigkeit auf großes Interesse. Maximale Zuverlässigkeit und Lebensdauer sind auch seit Jahren bei den eingesetzten Membranventilen in der Pharmaindustrie des Schlüsselkriterium. Und dabei ist die Membran selbst das entscheidende Element. Erstmals vorgestellt wurde eine neuentwickelte Membran mit vielfach höheren Standzeiten und einzigartig jetzt mit einer Chargen-Nr. auf der Membrane selbst für eindeutige Rückverfolgbarkeit. Lange Zeit mussten auch Verwender von Einweg-Probenahmesystemen auf eine Alternative zum teuren Einzelanbieter warten. Jetzt konnten Besucher Alternativen kennenlernen, die nicht nur kostengünstiger sind, sondern eine neue Generation steriler Einweg-Probenahme darstellen. Die nächste Generation magnetischer Mischer wurde mit dem neuen aseptischen Mischer für Kleinstmengen offenbart, der die Einsatzbandbreite bis hinab zu 0,2 Litern Rührvolumen deutlich erweitert.

Im Bereich der Solida-Herstellung wird die neue Kombi-Siebmaschine Einzug finden, bei der der Betreiber erstmals die Möglichkeit hat, wahlweise einen Siebkopf mit Mahlfunktion, oder auch einen mit Schutzsiebfunktion anzusetzen. Dazu muss lediglich ein einziger TC-Klemmverschluss gelöst werden. Auch ist die Nachrüstung existierender Siebmaschinen auf diese Doppelfunktion endlich möglich. Und die hygienische Edelstahlausführung aller pharmazeutischen Maschinen und Geräte wird perfektioniert durch die Palette an weiterentwickelten Antrieben aus Edelstahl mit einzigartig sauberen, glatten Oberflächen.

Ein wirklich lohnender Besuch!






Flexibilität im Einsatz...

war eines der großen Themen, mit denen uns unsere Kunden in den letzten Jahren herausgefordert haben. Entsprechend war die Designvorgabe an die Ingenieure der Produktlinie Zerkleinerungs- und Siebmaschinen. Mit Stolz haben wir deshalb auf der ACHEMA 2009 die neue Kombinationsmaschine vorgestellt, bei der der Anwender durch einen simplen und schnellen Wechsel der kompatiblen Siebköpfe die gesamte Bandbreite von Schutzsiebung über De-Agglomeration bis hin zur klassischen Zerkleinerung abdecken kann. So lässt sich praktisch jede Sieb- und Zerkleinerungsaufgabe in der Produktion fester Arzneimittel mit einer einzigen Maschine ganz flexibel lösen.



Die Besucher aus dem Bereich flüssige und sterile Arzneiformen zeigten höchstes Interesse am neuen Zwei-in-Eins Probenahmeventil. In nur einem Ventilkörper können mit einer einzigen Membran und nur einem Stellantrieb beide Funktionen, nämlich Probenahme, als auch separates CIP/SIP, geschaltet werden. So mag der Anwender auch hier die Mehrfach-Probenahme äußerst flexibel zu lösen.

Ein großes Dankeschön noch einmal an alle Besucher für ihr Interesse und die Begeisterung für innovatives Design!







Viele neue Ideen...

von Weiterentwicklungen bewährter Edelstahl-Komponenten und -Geräte bis hin zu Innovationen zukunftsträchtiger Einweg-Systeme aus Kunststoff gab es für die Besucher unseres Messestandes in diesem Jahr zu entdecken.

ITE

So konnten im Bereich Armaturen eine Reihe von Neu-Entwicklungen wandbündiger Behälterkomponenten vorgestellt werden. Von zargen-freien Hand- und Mannlöchern bis hin zu totraumfreien, wandbündigen Schnellanschlüssen mit Snap-Verschluss, bei denen der Leitungsanschluss nur noch von Hand hineingedrückt werden muss - und schon schnappt der Verschluss automatisch zu. Ähnlich einfach, und deshalb besonders überzeugend, bot sich ein neues Probenahmeventil mit integrierter Doppelfunktion an. Dieses Zwei-in-Eins Ventil kann einerseits zur Probenahme geschaltet werden, alternativ aber auch für separates CIP/SIP. Für die Förderung halbfester und flüssiger Produkte wurden neue Baureihen aseptisch optimierter Pumpen präsentiert, die keine Wünsche an Hygiene und Produktschonung mehr offen ließen. Viele Besucher berichteten von ihren Ansprüchen, auch Antriebe und Motoren aus Edelstahl beziehen zu können und waren vom neuen Edelstahl-Antrieb begeistert, der ausschließlich glatte, totraumfreie Außenoberflächen aufweist, und damit die Herzen der Pharmazeuten höher schlagen lässt. Dem aktuellen Trend zum Einweg-Prozess wurde durch neue Kunststoffkomponenten Rechnung getragen. Komplette Assemblies ermöglichen Arzneiproduktion in vorsterilisierten Kunststoffsystemen, die nach dem Prozess einfach entsorgt werden. Mit dem neuen sterilen Schlauchverbinder ist nun ein steriler Anschluss sogar außerhalb von Reinräumen möglich. Für den Bereich Herstellung fester Arzneiformen wurde ein ganz neues Schutzsieb vorgestellt, das in unübertroffen kompakter Bauweise die nachgelagerten Anlagen vor Unreinheiten und Fremdkörpern schützt.

Möchten Sie die Neuheiten noch einmal sehen? Dann klicken Sie auf das obige Bild und wandern Sie in Ruhe durch den Messestand!






Ausgezeichnet...

zum Vertreter des Jahres wurde ITE Intertechnik Elze von der Firma Saint-Gobain. Der Preis „2007 Distributor of the Year Award“ wurde anlässlich der INTERPHEX Messe in Philadelphia für die besten Leistungen beim Marketing, Verkauf und Kundenservice in Europa verliehen.

ITE

Die von ITE so erfolgreich vertretene Produktpalette umfasst Pharmaschläuche aus Silikon und Teflon, konfektionierte Schlauchleitungen, Pumpenschläuche und besonders innovative Verbindungs- und Verteilersysteme, mit denen sterile, totraumfreie Einweg-Assemblies zusammengestellt werden können. Die intelligenten Produktideen verbunden mit umfassender Validierungs-dokumentation haben sich im wachsenden Single-Use Bereich unserer biopharmazeutischen Kunden weit überdurchschnittlich entwickelt und zum großen Erfolg der Produktlinie beigetragen.

Dafür möchten wir uns bei unseren Kunden, die uns diese internationale Auszeichnung erst ermöglicht haben, ganz herzlich bedanken!







Alles aus einer Hand...

wünschen sich immer mehr unserer Kunden. Als besonders zuverlässiger und ISO 9001 zertifizierter Lieferant konnten wir unseren Gästen auf der TechnoPharm 2007 die gesamte Produktpalette für die pharmazeutische Industrie vorstellen.

ITE

Zur Herstellung steriler Arzneiformen wurden neue Ideen im Bereich Armaturen, Schläuche und Ventile gezeigt, so zum Beispiel die selbst herzustellenden totraumfreien Schlauchverteiler. Für Pharma-Behälter wurden weiterentwickelte Komponenten wie der High-Shear Mixer und der für sehr kleine Mischvolumina konstruierte integrierte Tankboden präsentiert. Halbfeste Arzneiformen und Kosmetika können in den ausgestellten Homogenisatoren von Laborgröße bis Produktion innovativ hergestellt werden. Für Anlagen zur Produktion fester Arzneiformen haben die Vorteile der Neuentwicklungen im Bereich Zerkleinerungstechnik, wie zum Beispiel der Sifter, großen Anklang gefunden. Immer bedeutender wird auch das Thema Probenahme, und dazu wurden intelligente Lösungen sowohl für die flüssige, als auch für die feste Probenahme ausgestellt und vielfach sehr interessiert diskutiert.

Hier haben Sie die Gelegenheit, noch einmal unseren Messestand in virtueller Form zu betreten und sich zu informieren. Herzlichen Dank für Ihren Besuch!

Klicken Sie auf das obige Bild und schauen Sie sich um!







Intelligente Lösungen...

und Innovationen waren das Hauptaugenmerk unserer Gäste auf der
ACHEMA 2006.

Für die Herstellung fester Arzneiformen wurden Weiterentwicklungen der Siebmühle Comil vorgestellt, ausgerüstet mit modernen Touchscreen-Steuerungen und durchdachten ATEX-Designs. Die revolutionäre In-Line Probenahme für Pulver stieß ebenfalls auf große Neugier und Interesse.



Für die Herstellung steriler, flüssiger und halbfester Arzneiformen waren die High-Lights der umfassenden Produktpalette von Fittings und Armaturen über Schläuche und Ventile, sicherlich die sterilen, totraumfreien Einweg-Schlauchverteiler. Aber auch die neuen Behälterkomponenten, wie wandbündige Anschlüsse, magnetisch angetriebene Mischer und modernste aseptische Probenahmeventile, führten zum angeregten Meinungsaustausch zwischen Anwendern, Konstrukteuren und Planern.


Wir haben uns über Ihrer aller Interesse sehr gefreut und sagen herzlich: "Danke für Ihren Besuch!"







Großes Interesse…

haben auf der TechnoPharm 2005 hunderte von Anwendern, Betriebsingenieuren, Produktionsverantwortlichen und Planern auf dem Messestand von ITE für die vorgestellten Produkte und Lösungen gezeigt. Wir möchten uns für Ihren Besuch herzlich bedanken!



Besonderes Interesse galt den Neuentwicklungen.

Im Bereich Armaturen waren die Smart-Gaskets zu sehen, die z.B. eine Temperaturmessung durch die Klemmdichtung hindurch ermöglichen, ohne dass die Rohrleitung umgebaut oder geöffnet werden müsste. Das vereinfacht Validierungsprozesse von Rohrleitungsanlagen erheblich.

Mit dem Vulcanizer wurden die ganzen Messetage über live und vor den Augen der Besucher Anschluss-Enden an Schläuche vulkanisiert. So konnte sich jeder Interessierte eine Schlauchleitung mit totraumfreien Anschluss-Enden in nur 15 Min. selbst konfektionieren und als Muster mitnehmen.



In einem durchsichtigen Tank wurde der neue aseptische USM-Mischer betrieben, sodass sich unsere Gäste von der Mischwirkung und dem pharmagerechten Design dieses preisgünstigen Mischermodells selbst überzeugen konnten.

Insgesamt vier verschiedene Baugrößen der Siebmühle Comil wurden präsentiert. Als kleinste das brandneue Modell U3, das für Kleinstmengen von 100 g konzipiert wurde, aber gleichzeitig exakt upscalebar ist. So können im Labor entwickelte Produkte und Verfahren direkt in große Produktionsmaßstäbe umgesetzt werden.